Energietechnik

Heizungs-, Lüftungs-, und Klimaanlagen müssen mit einer Vielzahl von Sensorik und Aktorik versehen werden und benötigten daher eine strukturierte Verkabelung.

Dabei kommen verschiedenste Leitungen für die Steuerung der Verbraucher oder Leitungen für Regler und Fühler zum Einsatz.

In Neu,- oder Altbauten kommen vermehrt haustechnischen Systeme zum Einsatz. Wir übernehmen gern die Verkabelung dieser Systeme, erstellen Kabelwege wie Rohrleitungswege, Kabelpritschen und Kabelleitern.

Wir haben Erfahrung in folgenden Bereichen:

Wohnraumlüftung / Großraumlüftung

Eine zentrales Lüftungsgerät übernimmt den Luftaustausch in den Räumlichkeiten mittels Zu- und Abluftauslässen. Das Lüftungsgerät ermittelt neben der Raumluft auch die Qualität der Luft in den Räumen und mischt so Frischluft von außen dazu. Um Energie zu sparen ist das Lüftungsgerät in der Lage über einen Wärmetauscher die warme Abluft wieder an die frische Zuluft abzugeben.

Sollte die restliche Luft die sogenannte Fortluft nicht mehr ausreichend sein, so wird diese in den Außenbereich abgeleitet.

Über das ganze Jahr können sich auch Allergiker über eine saubere Luftqualität freuen, da die Lüftungsanlagen über Pollenfilter verfügen. Ein Fensteröffnen kann man sich daher ersparen.

Klimaanlagen

Die Sommer werden immer heißer und das unwohlbefinden wächst. Damit die Räumlichkeiten angenehm sind werden Klimageräte eingesetzt.

Ob heizen oder kühlen, befeuchten oder trocknen. Klimaanlagen kommen überall dort zum Einsatz wo auch die Luftqualität verbessert werden soll.

Über eine Regeleinheit ob festangebracht oder als Funkfernbedienung können Temperaturen, Zeiten und Szenen abgespeichert werden.

Heizungsanlagen

Heizungsanlagen erzeugen nicht nur Wärme aus Gas oder Öl, sondern auch aus Biomasse oder natürlichen Brennstoffen. Die Heizung muss dabei sehr sparsam arbeiten. Denn die Brennstoffe werden immer knapper und somit teurer.

Ebenso steigen die Anforderungen zu den Abgasen dieser Anlagen.

Moderne regelungstechnische Einrichtungen tragen dazu bei, aus dem Brennstoff eine hohe Wirkleistung heraus zu holen.

  • Hocheffizienzpumpen
  • Regel-/Magnetventile
  • Sensoren

Übernehmen dabei die Steuerung der Heizkreise oder Zonen.

Damit die Geräte und System regelungstechnisch funktionieren, kommen diverse Steuerungen und Regelung zum Einsatz, die auch in der Lage sind dem Betreiber Verbräuche oder Störungen mitzuteilen.

Wärmepumpen

Wärme erzeugen aus:

  • Luft
  • Erdwärme
  • Grundwasser

Wärmepumpen kommen immer mehr da zum Einsatz, wo es ökologisch möglich ist, solch eine Anlage zu betreiben. Einen Gasanschluss oder Öltank benötigt man nicht.

Es reicht ganz einfach die Außenluft aus um das Trinkwasser oder die Fußbodenheizung zu erwärmen.

Die Wärmepumpe beinhaltet ein Kältemittel welches schon bei niedrigen Temperaturen verflüssigt wird. Das gasförmige Kältemittel wird in einem Kompressor verdichtet. Dabei entsteht ein hoher Druck und somit steigt auch die Temperatur. Die hohe Temperatur trifft nun auf einen Kondensator und gibt dort die Wärme an das Heizmedium z.B. Heizungsanlage ab. Das Kältemittel wird wieder flüssig wo der Vorgang erneuert von vorne beginnt.